Umfrage


Was haltet Ihr vom Art. 13 + 11 und hat sich mal jemand damit befasst?

zeige Umfragen

Statistiken

  • 137 Besucher (Heute)
  • 1114 Besucher (Gestern)
  • 21965 Besucher (Monat)
  • 356450 Besucher insgesamt
  • 0Benutzer online
  • 1Gast online
  • Zeige Statistik
Howard Carpendale blickt zurück
Howard Carpendale blickt zurück
Howard Victor Carpendale (* 14. Januar 1946 in Durban, Südafrika) ist ein südafrikanischer Schlagersänger und Komponist, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Seine größten Single-Hits hatte er in den deutschsprachigen Ländern in den 1970er und 1980er Jahren. Mit Alben ist er seit den 1980er Jahren weitgehend durchgängig erfolgreich. Im Laufe seiner Karriere konnten von ihm über 25 Millionen Tonträger verkauft werden.
1969 hatte er mit einer deutschen Coverversion des Beatles-Songs Obladi Oblada seinen ersten Hit in Deutschland. Ein Jahr später belegte er mit Das schöne Mädchen von Seite Eins den ersten Platz beim Deutschen Schlager-Wettbewerb 1970.
Ab 1974 kamen seine Eigenkompositionen wie Da nahm er seine Gitarre und Du fängst den Wind niemals ein auf den Markt, die kommerziell erfolgreich wurden. Zusammen mit seinem damaligen Gitarristen Joachim Horn schrieb er deutsche Texte zu bekannten ausländischen Liedern wie Los hombres no deben llorar/Love me like a stranger (Fremde oder Freunde), Lulelalelula (Deine Spuren im Sand), Sitting on the Dock of the Bay (Armer alter reicher Mann), Ti amo oder Living Next Door To Alice (Tür an Tür mit Alice). Auch an der Titelmelodie der TV-Kinderserie Meister Eder und sein Pumuckl war er beteiligt.
Carpendale gab im Februar 2003 bekannt, dass er an Multipler Sklerose erkrankt sei; die Krankheit verläuft bei ihm allerdings weitgehend beschwerdefrei.
Am 13. Dezember 2003 trat Carpendale zu seinem letzten Konzert in der Kölnarena auf und vollzog damit seinen bereits im Verlauf des Jahres angekündigten Rücktritt vom Showgeschäft.
2004 wurde Carpendale mit dem Echo für sein Lebenswerk geehrt.
Im Sommer 2005 veröffentlichte seine erste Plattenfirma EMI Electrola seine kompletten LP von 1969 bis 1990 als Doppel-CD.
Am 18. September 2007 erklärte Carpendale in der Johannes B. Kerner-Show, dass er ab April 2008 wieder zehn Konzerte in Deutschland geben werde. In Deutschland erschien am 2. November 2007 sein komplett neu eingespieltes Album 20 Uhr 10. Der Titel ist eine Anspielung darauf, dass Carpendale sich früher um diese Zeit im Allgemeinen immer auf der Bühne aufhielt und sein Konzert begann. Das Album platzierte sich schon in der ersten Woche auf Platz 4 der Mediacontrol-Charts.
Selbst nach 50 Jahren im Musikgeschäft läuft es für Howard Carpendale immer noch rund. Dennoch hat sich die Branche stark verändert. Im Interview mit "schlager.de" sagte der 72-Jährige dazu: "Die Branche ist eine ganz andere geworden. Sie steht heute auf ihren letzten Beinen, was die Musik in Form von Schallplatten und CD’s betrifft. Das ist vorbei. Und es ist wahrscheinlich nicht wieder zurückzubringen. Die ZDF-Hitparade war die goldene Zeit. Wenn ich meine Plattenfirma damals anrief und fragte, wie meine Platte läuft, dann sagten die: 'Du hast heute 35.000 Stück verkauft.' Das ist unfassbar. Wenn man heute 100 CD’s verkauft, ist man glücklich. Ich brauche darüber aber nicht traurig zu sein, denn ich habe diese Zeiten erlebt. Was ich aber absolut unmöglich finde, ist, dass ein Mensch, der ein Lied kreiert, der einen Text schreibt, heute nichts mehr verdient. Dieser Beruf stirbt."
Ob er tatsächlich denkt, dass der Beruf stirbt, dazu sagte der Sänger noch: "Was ist daran pessimistisch? Der Beruf ist schon gestorben. Das ist Realismus. Schauen Sie sich die Zahlen an: Man kann heute mit 3.000 verkauften Platten Nummer eins sein. Wir werden nie wieder viele solcher Hits haben, wo das ganze Volk, ganz Deutschland, mitsingt. Die werden sehr viel seltener sein. Live-Acts allerdings sind besser denn je. Das muss man klar differenzieren. Sie erleben eine Hochphase im Moment."





Dein Kommentar

Sicherheitscode
Optionen: • HTML ist AUS • BBCode ist AN • Smilies sind AN

Die hier angebotenen Videos werden vor Veröffentlichung durch den Jugendschutzbeauftragten (siehe Impressum) geprüft.

HUGEL feat. Amber van Day - WTF
Movie Preview
Ariana Grande - 7 rings
Movie Preview
Ariana Grande - thank u, next
Movie Preview
Mark Forster - Chip in ft. Maro, Maurice Kirya
Movie Preview


Kinder und Jugendliche sollen auch im Internet vor Inhalten, die ihnen Schaden zufügen können, geschützt werden. Dies sind nicht nur Gewalt oder Pornografie: Nach der gesetzlichen Vorgabe des Jugendmedienschutz Staatsvertrages (JMStV) sind damit alle Angebote gemeint, die "geeignet sind, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit" zu beeinträchtigen.

Daher werden Inhalte durch unseren Jugendschutzbeauftragten vor Veröffentlichung geprüft. Darüber hinaus unterliegt diese Webseite der Aufsicht der Landesmedienanstalt NRW.

 

Hinweis zu Videoinhalten durch den Anbieter

YouTube LLC mit Sitz in 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA (im Folgenden als "YouTube" bezeichnet) bietet einen Dienst an, der Nutzern die Möglichkeit gibt, Videos sowie andere Inhalte zu entdecken, anzuschauen und miteinander zu teilen. Dafür stellt YouTube eine Plattform bereit, auf der Menschen weltweit interagieren, sich selbst informieren und einander inspirieren können. Kostenpflichtige Dienste auf YouTube werden bereit gestellt von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, während die kostenpflichtigen Dienste von der Google Commerce Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland ("Google&) erworben werden.